„III. Weg“-Kundgebung in Plauen vertrieben

Wie die Antifaschistischen Gruppen des Vogtlands (agv) berichteten, wurde am Freitag, den 17. April im Plauener Stadtzentrum eine recht kurzfristige Kundgebung der neonazistischen Partei „III. Weg“ anberaumt. Unter dem Motto “Mahnwache gegen Asylmissbrauch” wollten die Nazis ihre rassistische Hetze loswerden. Die Genoss*innen in Plauen zögerten nicht, die etwa 70 Menschen besetzten kurzerhand den Kundgebungsort der Nazis und vertrieben diese an eine unattraktivere Stelle.

Den Bericht mit verteiltem Flugblatt und solidarischen Grüßen der agv nach Gotha (18. April) und Saalfeld (1. Mai) findet ihr [hier].

Solidarische Grüße auch von uns! Heute in Gotha und am 1. Mai in Saalfeld aktiv werden!